Aktuelles

Aldegrever Gymnasium spendet Soest-Bilder an das Hospiz

Soest, 28. Dezember 2018

   

Stehend hinten: Sofia Teuber, Katja Zurmühl, Beate Herdick / kniend vorne: Franziska Hautkapp, Sophia Filatov

   

 

Seit einigen Jahren betreibt das Aldegrever Gymnasium eine Schulfirma, in der die Schüler das Sagen haben. Buchführung, Marketing und Produktentwicklung – das Projekt bietet reichhaltige Aufgaben für jeden. Ein erfolgreicher Artikel ist seit langem der Jahreskalender, der in 2000er Auflage vertrieben wird. Die Motive stammen von Schülerinnen und Schülern und stehen unter dem Motto: Junge Künstler sehen Soest. Velix Kühnen, Lehrer am Gymnasium erklärt, „Zu oft verschwanden die tollen Kunstwerke der Schüler in Schubladen oder gar im Mülleimer. Im Kalender bringen sie vielen Menschen Freude.“ 

Der Gedanke „Freude zu bringen“ inspirierte auch Sofia Teuber, deren Mutter im Team des Christlichen Hospiz Soest arbeitet, zur Idee der Bilderspende.
Zehn gerahmte Drucke der Kalendermotive übergab Sofia mit ihren Mitschülerinnen Franziska Hautkapp und Sophia Filatov deshalb an die Hospiz-Mitarbeiterinnen Katja Zurmühl und Beate Herdick.

Künftig sehen so die Gäste des Hospiz, die schöne Stadt Soest aus der Perspektive der jungen Talente. Jedes der zehn Gästezimmer wird mit einem Bild ausgestattet und die Einrichtung erfährt damit zusätzlichen Soester Flair.

Die angehende Abiturientin sagt, „Wir wollten einfach etwas beitragen, damit das Hospiz für jeden Gast ein guter Ort für den letzten Lebensabschnitt ist.“