Aktuelles

„Bella Cantate“ Chor spendet 1000€ an Christliches Hospiz Soest

Soest, 10. Januar 2019

   

Bild vlnr: Michael Thonemann, Susanne Lutzke, Renate Forke (Hospiz Soest), Daniel Wiest, Georg Twittenhoff

   

 

Der Chor „Bella Cantate“ verzichtete bei seinem Konzert am 05.01. in der Evangelischen Kirche in Welver auf Eintritt und bat stattdessen um Spenden für das Christliche Hospiz Soest.

Bei einer beeindruckenden Besucherzahl von 250 Personen, kam so eine  Summe von 1000€ zustande.  „Wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen gekommen sind und wir so das stationäre Hospiz unterstützen können“, sagt Chorleiter Georg Twittenhoff.

 

Zur Spendenübergabe am 08.01. ließen es sich, neben Chorleiter Twittenhoff, auch der Vorsitzende Daniel Wiest mit Schriftführer Michael Thonemann nicht nehmen, ihre Kassiererin und Ideengeberin Susanne Lutzke zu begleiten.

Lutzke weiß  aus ihrem direkten Umfeld wie wertvoll die Arbeit im Hospiz ist. Ihre Vorschlag stieß bei den 44 Mitgliedern des Chores direkt auf offene Ohren.

„Es ist regional und sinnvoll, das war allen wichtig“, erzählt sie bei der Übergabe der schön gestalteten Spende.

Unter anderem soll mit der Spende des Chores die Kinderecke, die eigens für die jüngsten Angehörigen der Hospizgäste geschaffen wurde, weiter ausgestattet werden.   

 

Hintergrund:

Der Chor Bella Cantate entstand aus einem Kirchenchor und beschloss sich zu öffnen und die musikalische Bandbreite zu erweitern. So wurden neben den traditionellen Kirchenliedern auch modernere aufgenommen.

Über die Homepage www.bella-cantate.de können Interessierte mehr Informationen beziehen und Buchungsanfragen gestellt werden.