Aktuelles

 

Lesung für den guten Zweck – Zusage von Joe Bausch

Zum Hospiztag am 14. Oktober spricht Joe Bausch im Blauen Saal über Schuld und Unschuld, vom Sterben, stumm ertragenem Leid und von Versuchungen. Er liest aus seinem neuen Buch und Spiegelbestseller „Gangsterblues“.

 

Soest, 17. September 2019

 

   

 

 

   

 

Joe Bausch, bis 2018 Regierungsmedizinaldirektor in der Justizvollzugsanstalt Werl, aber für die meisten besser bekannt als Rechtsmediziner Dr. Joeseph Roth im Kölner Tatort, liest am Montag den 14. Oktober um 19 Uhr zum deutschen Hospiztag im Blauen Saal des historischen Rathauses der Stadt Soest aus seinem Buch „Gangsterblues“.

Die Erlöse gehen zu Gunsten des Christlichen Hospizes Soest. In historisch-elegantem Ambiente liest er über die Abgründe des Menschseins, aber auch über Augenblicke die helfen der Tristesse des Gefängnisalltags zu entfliehen. „Wir freuen uns sehr, dass wir Joe Bausch als charismatischen Schauspieler, Autor und nicht zuletzt Arzt für die gute Sache gewinnen konnten“, so Udo Schröder-Hörster, Geschäftsführender des Christlichen Hospizes Soest.

Bereits sein erstes Buch „Knast“ wurde zum Spiegelbestseller. Er berichtet darin über seine Erfahrungen der letzten 30 Jahre mit Tätern unterschiedlichster Delinquenz. Er erläutert seine Erkenntnisse über die Ursache der Gewalt in unserer Gesellschaft. Was macht Menschen böse? Ist das Böse männlich? Gibt es einen freien Willen? In seinem neuen Buch „Gangsterblues“ erzählt er in kurzen Geschichten von Gewalt, Schuld und Unschuld, von Einsamkeit und Reue, vom Sterben, stumm ertragenem Leid, von Versuchungen, Verrat und Enttäuschungen. Ganz besonders aber von Geschichten, die im Knast unter Insassen wie Bediensteten kursieren und dazu dienen, der Tristesse des Gefängnisalltags für kurze Zeit zu entfliehen.

Es erwartet Sie eine unterhaltsame wie spannende Lesung. „Die Erlöse der Veranstaltungen kommen ausschließlich dem Hospiz zu Gute, indem tagtäglich Mitarbeiter und viele Ehrenamtliche unvorstellbar viel für sterbenskranke Menschen leisten um Ihnen eine schöne Zeit zu schenken“, so Udo Schröder-Hörster. Vorverkauf Eintrittskarten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, wie z.B. in der Ritterschen Buchhandlung, in den Sparkassen Soest/Werl oder in der Touristeninformation Soest. Unter www.hellwegticket.de können Sie sich Tickets online sichern.